Lehrerin schreibt Zweitklässler zur Bestrafung »Idiot« auf die Stirn

Große Empörung in Sankt Petersburg: An der Schule Nr. 684 in der Nähe der Pulkovo-Autobahn setzte eine Lehrerin fragwürdige Erziehungsmethoden ein. Nachdem ein Zweitklässler sich mit einem Filzstift Bilder auf die Hand zeichnete, entschied seine Lehrerin sich dazu ihm »Idiot« auf die Stirn zu schreiben.     Fragwürdige Erziehungsmethode durch Demütigung – jetzt werden Konsequenzen gezogen   Das Ereignis verbreitete sich durch die Mitschüler des Betroffenen wie ein Lauffeuer und sorgte für große Empörung in Sankt Petersburg und ganz Russland. Die Eltern des betroffenen Kindes schalteten die Polizei ein, nun soll die Staatsanwaltschaft…

Weiterlesen

Frauen dürfen in Saudi-Arabien endlich hinters Steuer

Der  absolutistischer König und Premierminister Saudi-Arabiens, Salman ibn Abd al-Aziz, unterzeichnete am 26. September 2017 ein neues Gesetz, wonach auch Frauen in Saudi-Arabien hinters Steuer dürfen. Ab Juni 2018 soll die neue Gesetzgebung endgültig umgesetzt werden. Dann werden auch Frauen endlich hinters Steuer gelassen und erhalten damit, hoffentlich, mehr Eigenständigkeit.     Saudi-Arabien möchte sich dem Westen annähern   Grund der Reform ist ein Annäherungsversuch seitens der Saudis an den Westen. Es soll zukünftig eine Spezialeinheit der Polizei geben, die auch muslimische Frauen ansprechen darf ohne dabei die Gesetze des Islams…

Weiterlesen

Ungarns Außenminister: Eine europäische Ukraine wird es nicht geben

Die ungarische Regierung wird alle Wege einleiten, um den EU-Beitritt der Ukraine zu verhindern, laut Ungarns Außenminister Peter Szijjarto. Grund dafür sei ein neues Bildungsgesetz, welches der ukrainische Präsident Petro Poroschenko am 25. September 2017 unterzeichnete. Laut diesem soll zum Jahr 2020 in allen Schulen und Hochschulen nur noch auf Ukrainisch unterrichtet werden, dies sei, laut Szijjarto, eine Diskriminierung von Minderheiten und nicht kompatibel mit den EU-Gepflogenheiten. Die Abschlussprüfungen sollen bereits auf Ukrainisch stattfinden, dies würde die Ausbildungsdauer unnötig erhöhen.   Scharfe Kritik von Budapest an Petro Poroschenko   Ungarns Außenminister…

Weiterlesen