Die Berliner Feuerwehr kämpft gegen katastrophale Arbeitsbedingungen

  Überstunden, veraltete Ausrüstung, schlecht bezahlt, zu wenig Personal und lebensbedrohliche Arbeitsbedingungen – es gibt viele Dinge, über die sich Berliner Feuerwehrleute beklagen. Mit einer einwöchigen Mahnwache vor dem Roten Rathaus wollen sie auf ihre Situation aufmerksam machen.  Dazu gibt es noch eine Petition auf change.org, die sich an den Berliner Bürgermeiser Michael Müller richtet und derzeit 74 Tsd. Unterstützer/innen hat. Die jahrelangen Sparzwänge des Berliner Senats förderten immer mehr Missstände, die endlich abgestellt werden müssen. Die Gesundheit der Berliner Feuerwehrleute und vor allem die Sicherheit der Bürger in Berlin sind…

Weiterlesen

Prostitution, Raubüberfall, Körperverletzung – spanisches Gericht entscheidet illegale Einwanderin zu deportieren

Laut dem spanischem Gemeindeamt griff eine illegale Einwanderin aus Afrika (genaues Herkunftsland unbekannt) am 04 September 2016 um 4 Uhr morgens gemeinsam mit Komplizen einen Touristen in Magaluf (Gemeinde Calvià, Balearen) an, verletzte diesen und klaute ihm anschließend seinen Geldbeutel und andere Wertgegenstände. Durch ihre Tätigkeit als Prostituierte und vorherigen Angriffen auf Touristen war die Täterin bereits bei der lokalen Polizei bekannt gewesen. Außerdem beunruhigte sie mit ihren kriminellen Aktivitäten an der Strandpromenade zahlreiche Einwohner, Hotelinhaber und Cafés. Während des Überfalls stürzte das Opfer und verletzte sich dadurch an seiner…

Weiterlesen

Er schrieb: „Ein weiterer Tag + ohne Papa… Mittlerweile sind es 505 Tage“ und wurde von radikalen Feministen attackiert

Seit nun mehr als 2 Jahre lebt Julio A. mit María F., seiner Lebensgefährtin, und Noah, der gemeinsamen Tochter, in England. Der große Traum vom Glück schien endlich in Erfüllung zu gehen bis Noahs Eltern sich durch diverse Gründe voneinander trennten. Im Idealfall liegt beiden Elternteilen etwas daran, das gemeinsame Kind nicht unter der Trennung leiden zu lassen und es dennoch regelmäßig zu sehen. Doch leider trifft dies nicht bei Noah zu. Das kleine Mädchen darf ihren Papa nun seit mehr als 500 Tagen nicht mehr sehen und dabei würde…

Weiterlesen

Lehrerin schreibt Zweitklässler zur Bestrafung »Idiot« auf die Stirn

Große Empörung in Sankt Petersburg: An der Schule Nr. 684 in der Nähe der Pulkovo-Autobahn setzte eine Lehrerin fragwürdige Erziehungsmethoden ein. Nachdem ein Zweitklässler sich mit einem Filzstift Bilder auf die Hand zeichnete, entschied seine Lehrerin sich dazu ihm »Idiot« auf die Stirn zu schreiben.     Fragwürdige Erziehungsmethode durch Demütigung – jetzt werden Konsequenzen gezogen   Das Ereignis verbreitete sich durch die Mitschüler des Betroffenen wie ein Lauffeuer und sorgte für große Empörung in Sankt Petersburg und ganz Russland. Die Eltern des betroffenen Kindes schalteten die Polizei ein, nun soll die Staatsanwaltschaft…

Weiterlesen

Die reichste Frau der Welt ist tot

Die reichste Frau der Welt ist tot: L’Oréal-Erbin, Liliane Bettencourt, verstarb am 21. September 2017  in Neuilly-sur-Seine friedlich im Alter von 94 Jahren. Laut der Zeitschrift Forbes wird ihr Vermögen auf 45 Milliarden Dollar geschätzt. Sie zählte unter anderem zu den 14. reichsten Menschen der Welt.         Das skandalöse Leben der einzigen L’Oréal-Erbin   Liliane Bettencourt zeigte im Laufe ihres Lebens zwei Gesichter: Einerseits war sie die Wohltäterin, welche die  Fondation Bettencourt Schueller gründete. Die Stiftung förderte Kultur, Wissenschaft und Soziales. Sie schuf eine AIDS Hilfe in Afrika und eröffnete…

Weiterlesen

Spanien: 700 kg schwere Schildkröte tot am Strand aufgefunden

Eine Lederschildkröte wurde am Mittwoch offenbar leblos aus dem Mittelmeer an einem Strand von Calella (Provinz Barcelona, Spanien) angespült und sorgte aufgrund ihrer Größe für große Aufregung unter den Einwohnern. Die Lederschildkröte soll eine Länge bis zu 2 Metern gehabt und bis zu ca. 700 kg schwer gewesen sein. Lederschildkröten gehören zu den größten Schildkröten der Welt und sind im Mittelmeer eine Seltenheit. In den letzten 2.000 Jahren wurden ca. 10 Lederschildkröten an der spanischen Küste gesichtet.  Damit ist das Auftauchen dieses Exemplares für spanische Biologen höchst interessant und verwunderlich.…

Weiterlesen

Das Phänomen „Kampfhund“ – übertriebene Massenhysterie in Deutschland

Pitbulls und American Staffordshire zählen u.a. zu Listenhunden bzw. zu den sog. Kampfhunden. Deren Haltung ist in den meisten deutschen Bundesländern verboten bzw. nur unter strengen Auflagen erlaubt. Sie liegen auf Platz Eins der meist gefürchtetsten Hunderassen in Deutschland. Doch sind sie wirklich so gefährlich und unberechenbar wie viele behaupten, oder handelt es sich hierbei um eine übertriebene Massenhysterie in Deutschland? Gerne machen Massenmedien schockierende Schlagzeilen mit Pitbulls bzw. Amstaffs. Das aktuellste Skandal dürfte wohl September 2017 „Nachbar ging mit Vorschlag-hammer auf Kampfhunde los“ von Bild.de sein.   Angermünde –…

Weiterlesen