Gemeindepräsidentin von Madrid beim Ladendiebstahl erwischt

Treffen mit ADEFAM

Cristina Cifuentes, bis April 2018 Gemeindepräsidentin der Regionalregierung der Autonomen Gemeinschaft Madrid sowie seit März 2017 Vorsitzende des Partido Popular Madrid, schockte zuerst mit einem illegal erworbenem Master und geriet dadurch in den Fokus vieler Kritiker. Seit gestern kursiert ein Überwachungsvideo vom 04 Mai 2011 im Internet, wonach sie während Ihrer Amtszeit als Gemeindepräsidentin Antifalten-Creme der Marke Olay aus dem Hypermarkt Eroski klaute. Oder es zumindest versuchte…

 

Beendet diese Dreistigkeit Cristina Cifuentes politische Laufbahn?

 

Eine Angestellte bemerkte den Vorfall und meldete ihn rechtzeitig, wodurch die damals amtierende Gemeindepräsidentin in einem gesonderten Raum ihre Handtasche leeren musste. Dabei entdeckten die Wachmänner die beiden gestohlenen Hautpflegeprodukte.

Da Cifuentes sich doch noch dazu entschloss, die entwendeten Produkte zu bezahlen kam es nicht zu einer Anzeige. Auch das Überwachungsvideo blieb bis zum 25 März 2018 vor der Öffentlichkeit verborgen. Mittlerweile kursiert nicht nur das Beweismaterial im Internet, sondern auch viele lustige Memes.

Doch ob Cristina Cifuentes dies so lustig findet? Denn nicht alle Spanier sehen das humorvoll und vor allem Kritiker bestehen auf einen sofortigen Rücktritt. Die Wahrheit kommt nun einmal früher oder später immer ans Licht…

Das Überwachungsvideo vom 04 Mai 2011

 

 

Bildquelle: Cristina Cifuentes
Teilen:
Meritxell Vazquez Ortega

Meritxell Vazquez Ortega

Deutsch-spanisch Übersetzerin und freie Journalistin, ansässig in Torrevieja. Schreibt seit 2015 auch für deutsche Onlineredaktionen über spanische Wirtschaft und Leute.

More Posts - Website

Ähnliche Artikel

Leave a Comment